slide1
stammtischhead
All zu oft passiert es in unserer heutigen schnelllebigen Zeit leider, dass sich Freunde und Familienmitglieder höchstens noch zu Hochzeiten, Jubiläen oder – noch viel trauriger – Begräbnissen treffen. Hin und wieder kommuniziert man gar nur mehr auf der virtuellen Ebene über Facebook und Co. Da ist es umso erfreulicher, dass es noch Menschen gibt, die die traditionelle Stammtischkultur und damit gleichsam die sozialen Beziehungen von Angesicht zu Angesicht pflegen.

stammtisch2Das beste Beispiel hierfür sind wohl die drei Brüder Gerhard, Anton und Roland Flegar aus Leoben, die im Jahr 1972 ihren Stammtisch im Arkadenhof ins Leben riefen. Dabei stand der Gedanke im Vordergrund, trotz ihrer Familiengründungen regelmäßig in Kontakt zu bleiben. Das ist ihnen offensichtlich gelungen, denn vor kurzem wurde das 2000. Stammtischtreffen gefeiert.

Beinahe 40 Jahre trifft sich der sogenannte „5er Tisch“ bereits konsequent jeden Freitagabend im Arkadenhof, um Schmäh zu führen, zu diskutieren und der Bierkultur zu frönen. Mittlerweile ist die Stammtischfamilie auf insgesamt sechs Mitglieder gewachsen, denn im Laufe der Jahre wurden drei weitere Freunde in die gesellige Runde aufgenommen. „Aber die haben wir lange Zeit auf Herz und Nieren geprüft“, lacht Gerhard Flegar, der älteste der drei Brüder.

Gemeinsam haben sie an ihrem Stammtisch schon viel erlebt: „Während unserer Stammtischjahre hatte der Arkadenhof sechs verschiedene Wirte, aber wir kommen immer wieder gerne – wegen dem Ambiente, der zentralen Lage und vor allem wegen der Gemütlichkeit“, sind sich die Brüder einig.

stammtisch1Bei derart regelmäßigen Besuchen versteht sich von selbst, dass die sympathischen Herrschaften als regelrechte VIPs im Arkadenhof gelten. Liebevoll werden sie vom gesamten Servicepersonal „die Schlümpfe“ genannt. „Der Name existiert seit unserem ersten Stammtischtag, aber an den Ursprung können wir uns gar nicht mehr erinnern“, erzählen die Stammtischbrüder schmunzelnd.

Ihr Geheimnis für ein langes, glückliches Stammtischleben verraten die Schlümpfe leider nicht, vielleicht lüftet es sich aber mit einem Blick in die Stammtischstatuten:

 § 3 besagt: Die Stammtischgründer haben immer Recht!
0
0
0
s2smodern
logokogress
pubocinologo
logoschwarzerhund